Dialog der Sozialpartner kommt in Gang

Ein erster Schritt zur Lösung des Arbeitskonfliktes in Bellinzona ist eingeleitet. Morgen Samstag trifft sich die SBB Delegation unter Leitung von CEO Andreas Meyer mit den Vertretern der Verhandlungsgemeinschaft SBB (SEV, Transfair, VSLF, KVöV), dem Präsidenten der PeKo Unternehmung, dem Präsidenten der PeKo Fläche Bellinzona, Vertretern der UNIA sowie einer Delegation des IW Bellinzona zu einer offenen Aussprache.

Damit wird der Dialog zum Thema Sanierungsmassnahmen SBB Cargo, insbesondere zu den Massnahmen am Standort Bellinzona, aufgenommen. Die SBB Gesprächspartner, angeführt von CEO Andreas Meyer und dem Personalchef Markus Jordi, hoffen auf einen offenen und konstruktiven Dialog und auf einen ersten konkreten Schritt zur Lösung der Probleme in Bellinzona. Das Gespräch mit den Sozialpartnern dient auch der Vorbereitung für den «runden Tisch», zu dem das Departement UVEK demnächst die Regierung des Kantons Tessin und die SBB einladen wird.

Klassenkampf Unterseiten

Zurück zu Klassenkampf